Werbung für Mundspülung schockt britische Patienten

Search Dental Tribune

Werbung für Mundspülung schockt britische Patienten

E-Newsletter

The latest news in dentistry free of charge.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Effektive Werbung zieht den Zuschauer in seinen Bann und lässt ihn das beworbene Produkt nicht wieder so schnell vergessen. Dies kann auf verschiedene Art und Weise passieren. In England setzt man bei der Werbung für ein Mundwasser aktuell auf den Schockeffekt. © Corsodyl/youtube.com
ZWP online, Corinna Flemming

By ZWP online, Corinna Flemming

Fr. 10 Juni 2016

save

LEIPZIG – Effektive Werbung zieht den Zuschauer in seinen Bann und lässt ihn das beworbene Produkt nicht wieder so schnell vergessen. Dies kann auf verschiedene Art und Weise passieren. In England setzt man bei der Werbung für ein Mundwasser aktuell auf den Schockeffekt. In dem Clip, der im TV und Kino läuft, ist eine Frau zu sehen, die alle ihre Zähne verliert und in ihre Hand spuckt.

Die Mundspülung Corsodyl ist auf der Insel derzeit in aller Munde, aber leider nicht im wahrsten Sinne des Wortes. Die Firma erhitzt mit ihrer neuen Werbekampagne nämlich grad die Gemüter. In dem Clip, der im TV und Kino läuft, ist eine Frau zu sehen, die alle ihre Zähne verliert und in ihre Hand spuckt. Zwar handelt es sich bei diesem Szenario nur um einen Albtraum, diese visuelle Darstellung kommt bei vielen Zuschauern dennoch nicht gut an. Verantwortliche wollen mit solchen Werbemaßnahmen häufig die Angst der Kunden schüren. Besonders populär sind diese Strategien, wenn es um die Gefahren von Alkohol am Steuer oder die Verwendung des Handys beim Fahren geht. Auch in der Vergangenheit hat Corsodyl bereits mit einem ähnlichen Video für Aufsehen gesorgt. Für alle mit starken Nerven gibts hier den aktuellen Clip in voller Länge:

 

Quelle: bbc.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

advertisement
advertisement