Dental Tribune Switzerland

Interview: Neuartige Bildgebung im Kieferknochen mit Ultraschall

Von OEMUS MEDIA AG
November 01, 2021

LEIPZIG - Mit dem Ultraschallgerät CaviTAU ist es gelungen, den bestrahlungsfreien Ultraschall auch in der Zahnmedizin anzuwenden. Im Rahmen eines Web-Interviews wird Dr. Dr. Johann Lechner am 5. November ab 14 Uhr seine Erkenntnisse präsentieren. Jetzt registrieren!

Die Ultraschallanwendung zur Bildgebung ist in der Medizin weitverbreitet. Ausnahme ist die Zahnmedizin, da die beengten Raumverhältnisse, individuelle Kiefergestaltung und Speichelfluss einer Ultraschallsonografie der Knochendichte im Kiefer technische Grenzen setzen. Mit dem modernen Ultraschallgerät CaviTAU (www.cavitau.de) ist es gelungen, den bestrahlungsfreien Ultraschall auch in der Zahnmedizin anzuwenden. Wozu dient die Messung der Mineralisationsdichte im Kieferknochen? Dr. Dr. Johann Lechner wird im Rahmen seines Web-Interviews „Neuartige Bildgebung im Kieferknochen mit Ultraschall“ am 5. November ab 14 Uhr Antworten auf diese Fragen geben. Jetzt registrieren!

Stumme chronische Entzündungen im Kieferknochenmark sind bislang wenig erforscht, da Röntgenbilder nicht immer verlässlich diese osteolytischen Prozesse zeigen. Umfangreiche Zytokin-Forschungen zeigen, dass diese das chronisch entzündliche Zytokin RANTES/CCL 5 hochgradig exprimieren. Die lokalen Entzündungsreaktionen sind über die RANTES/CCL 5 Induktion in der Lage, andere entzündliche Prozesse auszulösen, mit bedrohlichen systemisch-immunologischen Folgen.

Auch der Implantologe steht vor der Frage der Knochendichtigkeit: Ist der Knochen gesund und fest genug, um eine Implantatstabilität auf Dauer zu gewährleisten? Mit Röntgendiagnostik ist er in der Lage, die quantitative Entscheidung nach dem verfügbaren Platz im Kiefer zur Insertion eines Implantates zu treffen. Damit nicht abgedeckt ist aber die Frage nach dem Ausheilungsgrad des Kieferknochens als qualitative Entscheidung. Das Ultraschall CaviTAU-Gerät bestimmt die Knochendichte und ermöglicht nun, die digital-quantitative Bestimmung des Knochenvolumens um eine digital-qualitative Bestimmung der Knochenqualität zu ergänzen.

Das Ultraschall CaviTAU-Gerät ist in der Praxis einfach, schnell und kostengünstig einzusetzen.

Direkt zum Livestream 

Das Angebot ist für alle User kostenlos. Um den Livestream zu verfolgen, ist keine Anmeldung notwendig. Allerdings erhalten nur registrierte User Zugang zum Livechat mit den Referenten sowie den CME-Fragen und somit die Chance, einen CME-Punkt zu erwerben.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - Alle Rechte vorbehalten - Dental Tribune International