Dental Tribune Switzerland

Früheste dentale Erinnerung ist Verlust des ersten Milchzahns

By ZWP online
June 28, 2021

MAASTRICHT, NIEDERLANDE - Was ist das früheste, an das sich ein Mensch erinnern kann? Diese Frage zu beantworten, fällt vielen Erwachsenen schwer, wohingegen andere sofort mit ihrer ersten Dreirad-Fahrt oder dem versehentlichen Berühren eines Elektro-Zauns eine passende Antwort parat haben. Aber wie sieht es mit der ersten zahnbezogenen Erinnerung aus? Dieser Frage ist nun Dentavox, eine Umfrage-Plattform für die Zahnmedizin, im Rahmen einer Online-Befragung nachgegangen.

Der Umfrage zufolge ist bei 37% von knapp 8.000 befragten Erwachsenen (Stand: 11. Mai 2021) der Verlust eines Milchzahns ihre früheste zahnbezogene Erinnerung. Interessanterweise empfinden mehr als die Hälfte der Befragten (59%) diese nicht als belastend, sondern vielmehr ruft sie positive Gefühle hervor. Nach dem Verlust eines Milchzahns ist die zweithäufigste dentale Erinnerung, über die 15% der Befragten berichten, mit Zahnschmerzen verbunden. An dritter Stelle wird das Zähneputzen von 11% der Befragten als früheste Erinnerung genannt. Darüber hinaus erinnern sich 9% der Umfrageteilnehmer*innen an den Verzehr von Zahnpasta. Warum der Verlust eines Milchzahns den meisten Erwachsenen immer noch so lebhaft in Erinnerung ist, darüber kann nur spekuliert werden. Möglicherweise tragen die vielen damit verbundenen Traditionen – wie beispielsweise das Sammeln der Milchzähne und deren Bereitstellung für das nächtliche Tauschgeschäft mit einer bestimmten geflügelten Besucherin – zum großen Abdruck im menschlichen Erinnerungsbewusstsein bei. Weiter gaben die meisten Umfrageteilnehmer*innen an, bei ihrer ersten dentalen Erinnerung zwischen sechs und zehn Jahre alt gewesen zu sein. Dies ist relativ spät im Vergleich zu den frühesten allgemeinen Kindheitserinnerungen, von denen man annimmt, dass sie im Alter zwischen drei und dreieinhalb Jahren entstehen. Dies könnte der Tatsache geschuldet sein, dass der Verlust des ersten Milchzahns – die am häufigsten genannte erste zahnbezogene Erinnerung – normalerweise auch im Alter von etwa sechs Jahren eintritt.

Was den allerersten zahnärztlichen Ratschlag betrifft, an den sich die Befragten erinnern, so gaben 68% an, sich an Ratschläge zum Zähneputzen im Allgemeinen zu erinnern, 53% erinnerten sich an Ratschläge zur Wahl der richtigen Zahnbürste, und 50% erzählten von der Erinnerung an Ratschläge zur korrekten Verwendung von Zahnpasta. Interessant dabei: Ratschläge zu zahnfreundlichen Essgewohnheiten schafften es nicht unter die Top-Antworten, was auf einen möglichen Missstand bei der Mundgesundheitserziehung der Allgemeinbevölkerung bereits von jungem Alter an hinweist.

Quelle: Dentavox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - All rights reserved - Dental Tribune International