DT News - Switzerland - Zahnärztekongress 2017: „Team on top: Risiko – Patient!?!“

Search Dental Tribune

Zahnärztekongress 2017: „Team on top: Risiko – Patient!?!“

Der Zahnärztekongress D-A-CH-Zahn 2017 findet vom 2. bis zum 3. Juni 2017 in Bad Ischl, Österreich, statt. (© PavleMarjanovic – shutterstock.com)
Perio Tribune Swiss Edition

Perio Tribune Swiss Edition

Mo. 9 Januar 2017

Speichern

BAD ISCHL/ÖSTERREICH – Vom 2. bis zum 3. Juni 2017 findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Ralf Rössler und Prof. Dr. Thomas Bernhart der Zahnärztekongress D-A-CH-Zahn 2017 in Bad Ischl statt. Hierzu laden die ÖGZMK, die ÖGI und der Dentalhändler M+W Dental in das altehrwürdige Kongresshaus der Stadt, um die Parodontologie und die Implantologie interdisziplinär unter dem Titel „Team on top: Risiko – Patient!?!“ in den Fokus zu rücken. Das Besondere dabei: Es handelt sich um einen interaktiven Kongress, innerhalb dessen die entsprechenden Vorträge einem Frage-Antwort-
Schema folgen. Die Teilnehmer werden drei bis vier Antwortmöglichkeiten erhalten, am Ende eines jeden Vortrages kann dann das eigene Wissen selbst bewertet werden.

Wissenschaftliches Programm

Die Vorträge werden auch dieses Mal von renommierten Referenten gehalten, die praxisnah den aktuellsten Stand in der Prophylaxe, der Parodontologie und der Implantologie vorstellen. So beginnt der Freitag mit dem Beitrag „Risiko – wie verhalte ich mich richtig im Haftungsfall?“ von Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner, LLM (A), Wien. An diesem Tag werden auch weitere spannende Vorträge wie „Einflüsse von Allgemeinkrankheiten auf die parodontale Situation und ihr klinisches Management“ von Prof. Dr. James Deschner, Bonn, und „Parodontologie versus Implantologie: Klinische Fälle zur kontroversen Diskussion“ von Prof. Dr. Rössler, Köln, zu hören sein.

Parallel zu den Beiträgen werden an beiden Tagen auch Workshops für das ganze Praxisteam angeboten. Am Freitag zäh­len hierzu unter anderem Kurse zur Chemoprophylaxe und zur Parodontaltherapie.

Der Samstag wird zum einen 
gefüllt durch interessante Vorträge wie „Kiefernekrosen und antiresorptive The­rapie: Rückblick, Ausblick und Ri­sikoanalyse“ von Univ.-Doz. DI Dr. Reinhard Gruber, Wien, „Systemerkrankungen als Risiko in der Implantat-Prothetik“ von Prof. DDr. Gerald Krennmair, March­trenk, und „Grenzen und Kompromisse: Ri­sikoabwägung in der oralen Chirurgie/Implantologie“ von Priv.-Doz. DDr. Gabriella Dvorak, Weidling. Zum anderen finden auch an diesem Kongresstag parallel zum Vortragsprogramm Workshops, wie beispielsweise zur Risikodiagnostik, statt.

Der Kongress schließt mit einer Round-Table-Diskussion ab.

Rahmenprogramm

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die internationale Dentalausstellung zu besuchen. Am Freitagabend bietet sich den Teilnehmern zudem ein besonderes Programm: Der Gala-Abend wartet neben einem Dinner auch mit der Operette „Kunst + Kauen“ auf.

Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung auf www.d-a-ch-zahn.com

To post a reply please login or register
advertisement
advertisement